Micro-SIM-salabim

Nach nur sechs Wochen Wartezeit bin ich jetzt auch Nexus 4-Besitzer. Schade nur, dass ich mit dem Ding nicht gleich telefonieren konnte. Bei der Inbetriebnahme musste ich feststellen, dass meine alte SIM-Karte nicht in den Slot passt, weil sie viel größer ist. Ein Blick ins Handbuch brachte Aufklärung: Das Nexus 4 braucht eine Micro-SIM-Karte. Diese Karten sind wesentlich kleiner als die herkömmlichen Mini-Karten.

nexus-micro-sim-1

Aber die Sache ist nicht schlimm. Im Netz wimmelt es nur so von Umbauanleitungen. Eigentlich könnte ich mir die Umbauarbeit sparen, denn zur Zeit tauscht mein Telefon-Provider (Simyo) kostenlos diese Karten aus. Aber wer will schon 3- 5 Werktage auf den Postmann warten, wenn man ein neues Telefon vor sich hat?

nexus-micro-sim-2

Der Umbau ist nicht schwer und dauert keine zehn Minuten. Zuerst schneidet man mit einer  Schere die überschüssige Plaste an den Rändern ab. Dafür findet man im Internet praktische Schablonen zum Ausdrucken. Aber ich war zu faul, die erst noch auszudrucken und anzulegen. Mit etwas Augenmaß und Geschick bekommt man das auch so hin. ;-)

nexus-micro-sim-3

Anschließend feilt man mit einer Nagelfeile die Seiten gerade und entgratet die Kanten. Am besten macht es sich, wenn man die Ecken ein klein wenig rund feilt. So passen sie besser in den Einlegeschacht.

Der ganze Umbau ist in 10 Minuten erledigt und man hat sich die Warterei gespart.

This entry was posted on by .

Heiko Mamerow

Buddhist, Vater, Freund, Internetseitenbauer, Sportler, Musikliebhaber & Verkehrsteilnehmer ;-)

2 Gedanken zu „Micro-SIM-salabim

  1. Stephan Schröder

    Ja, das ist mir damals beim iPhone 4 (2 Jahre her) auch so gegangen. Ein Grund KEIN iphone 5 zu erwerben war dann, dass dort die Nano SIM (also noch kleiner als die MicroSIM) zum Einsatz kommt. Da nützt auch schnippeln nichts mehr.

    Ich habe zwar noch nicht bei meinem Provider Medion Mobile / ALDI Talk gefragt ob ich dann auch eine Nano SIM haben könnte, stelle mir das aber direkt an der Kasse lustig vor. Legen Sie bitte ihr Nano SIM aufs Band – huch weg ist sie… ;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.